Welche Versicherungen benötigt man?

Versicherungen sind ein kompliziertes Thema. Es gibt sehr viele verschiedene, doch kaum ein Verbraucher weiß noch, welche Versicherungen, neben den Pflichtversicherungen, wirklich sinnvoll sind.

Pflichtversicherungen

Zunächst gibt es einige Pflichtversicherungen. Manche von diesen muss wirklich jeder in Deutschland haben, andere müssen Sie nur unter bestimmten Umständen abschließen.

Für wen gilt die Verpflichtung? Welche Versicherung ist verpflichtend?
Jeder – Krankenversicherung (gesetzlich oder privat)
Autohalter – Kfz-Haftpflichtversicherung (beachten Sie, dass es ein Bußgeld geben kann, falls Sie diese Versicherung nicht haben)
Angestellte – Gesetzliche Rentenversicherung
Hundehalter (nur in bestimmten Bundesländern: Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen) – Hundehaftpflichtversicherung (teilweise kann diese auch schon in einer normalen Haftpflichtversicherung integriert sein)

Soll-Versicherungen

Einige Versicherungen sind nicht verpflichtend, jedoch dringend zu empfehlen, damit Sie vor möglichen hohen finanziellen Belastungen geschützt sind. Damit die eigenen Versicherungen immer an die aktuelle Lebenssituation angepasst sind, sollte man zunächst bei Veränderungen (z.B. Geburt eines Kindes, Kauf eines Hauses, etc.) oder zumindest in regelmäßigen Abständen seine Versicherungsverträge überprüfen.

Wer sollte diese Versicherung haben? Welche Versicherung sollte ich haben?
Jeder – Privathaftpflichtversicherung (Eine Privathaftpflichtversicherung sollte jeder haben. Sei es der Rotweinfleck, den man ausversehen auf dem Sofa der Tante hinterlassen hat oder das Fahrrad, das man sich von der Nachbarin geliehen und ausversehen kaputt gemacht hat, es gibt genug Fälle, in denen eine Privathaftpflichtversicherung Sie vor hohen Kosten schützen kann.)

– Hausratversicherung (Eine Hausratversicherung deckt großflächig Schäden in und an der Wohnung ab und ist daher für jeden Mieter und Eigentümer sinnvoll. Ggf. ist es sinnvoll, einen Zusatz in die Hausratversicherung aufzunehmen, beispielsweise für sein Fahrrad, falls dieses wertvoll ist und häufig genutzt wird oder für Glas, falls man viele Fensterscheiben oder einen Wintergarten hat.)

Berufstätige – Berufsunfähigkeitsversicherung (Eine Berufsunfähigkeitsversicherung schützt Sie für den Fall, dass Sie in Ihrem Beruf nicht mehr arbeiten können.)
Immobilienbesitzer – Wohngebäudeversicherung (Sobald Sie eine eigene Immobilie besitzen, sollten Sie eine Wohngebäudeversicherung abschließen. In dieser sind in aller Regel Schäden, z.B. durch Sturm, Hagel, Feuer, Blitzschlag oder Ähnliches abgedeckt. Je nachdem, wo sich Ihre Immobilie befindet, sollten Sie über einen Zusatz in Ihrer Versicherung nachdenken, wie beispielsweise Schutz vor Schäden durch Schnee, Lawinen, Überschwemmung oder Erdbeben.
Autohalter – Vollkaskoversicherung oder Teilkaskoversicherung (Als Autohalter sollten Sie dringend über den Abschluss einer Vollkasko- oder Teilkaskoversicherung nachdenken. Dadurch werden verschiedenste Fälle an Schäden abgedeckt, welche von der Kfz-Haftpflichtversicherung nicht erfasst werden. Beispielsweise ist der Inhalt des Autos bei Diebstahl aus dem Auto oder das Auto an sich bei Diebstahl des Autos versichert. Für ältere Autos lohnen sich diese Versicherungen allerdings häufig nicht mehr.)
Reisende – Auslandskrankenversicherung (Gerade als „Vielreisender“ sollte man eine Auslandskrankenversicherung abschließen, da die Pflichtkrankenversicherung in der Regel im Ausland nicht greift. Beachten Sie allerdings, dass wenn Sie sich länger als 8 Wochen im Ausland befinden, Sonderregelungen gelten. Oft ist in diesem Fall eine normale Auslandskrankenversicherung nicht ausreichend. Sie müssen daher ggf. bei so einer langen Reise eine gesonderte Versicherung abschließen.

Kann-Versicherungen

Über die verpflichtenden und Soll-Versicherungen hinaus gibt es auch einige Kann-Versicherungen. Diese sind nicht unbedingt notwendig, jedoch in manchen Fällen sinnvoll. Um zu entscheiden, ob Sie eine solche abschließen wollen, sollten Sie sich zunächst fragen, ob Sie den Versicherungsfall ggf. auch aus eigener Tasche bezahlen könnten. Ist dies der Fall, dann ist dies ein Indikator dafür, dass Sie die Versicherung nicht unbedingt benötigen. Stellen Sie allerdings fest, dass das Bezahlen aus eigener Tasche Sie in finanzielle Engpässe bringen würde, dann sollten Sie ernsthaft über den Abschluss der jeweiligen Versicherung nachdenken.

Wer sollte über den Abschluss der Versicherung nachdenken? Welche Versicherung ist ggf. sinnvoll abzuschließen?
Jeder – Zahnzusatzversicherung (Je nachdem, welche Behandlungswünsche /-ansprüche man hat.)

– Pflegezusatzversicherung

– Krankenhaus-Zusatzversicherung (Je nachdem, welche Behandlungswünsche /-ansprüche man hat.)

– Unfallversicherung

– Rechtsschutzversicherung (Solch eine Versicherung kann Sie vor hohen Kosten eines Gerichtsverfahrens schützen.)

Angestellte – Krankentagegeld (Diese Versicherung kann auch in Ergänzung zum Krankengeld sinnvoll sein, ist aber besonders sinnvoll für Personen, die überhaupt kein Krankengeld beziehen.)
Selbstständige – Gesetzliche Rentenversicherung (Auch als Selbständiger bestimmter Berufsgruppen kann es sinnvoll sein, sich über die gesetzliche Rentenversicherung abzusichern.)
Familien – Risikolebensversicherung (Eine Risikolebensversicherung ist dann für eine Familie sinnvoll, wenn von zwei Elternteilen hauptsächlich einer Geld verdient und damit die monatlichen Kosten abgedeckt werden müssen. Falls nun dieser Elternteil verstirbt, übernimmt die Risikolebensversicherung zumindest einen Teil, welcher sonst von diesem Elternteil erwirtschaftet worden wäre.)
Reisende – Reiserücktrittsversicherung (Zu beachten ist hierbei auch der Versicherungsbeitrag im Verhältnis zum Reisepreis)

Unnötige Versicherungen

Manche Versicherungen sollten Sie nicht abschließen, da sie schlichtweg überflüssig sind.

Für wen wäre die Versicherung? Um welche Versicherung handelt es sich?
Jeder – Lebensversicherung (Diese Versicherung ist heutzutage nicht mehr rentabel.)

– Handyversicherung (Meistens nicht rentabel.)

– Brillenversicherung (Meistens nicht rentabel.)

Autohalter – Insassenunfallversicherung (Dieses Risiko ist für Mitfahrer bereits über die Kfz-Haftpflichtversicherung versichert und muss daher nicht gesondert versichert werden.)
Reisende – Reisegepäckversicherung (Häufig ist diese nicht rentabel und greift auch nur unter sehr strengen Voraussetzungen)
Tierhalter – Tierkrankenversicherung (Eine allgemeine Tierkrankenversicherung für das jeweilige Tier lohnt sich häufig nicht, da sie meistens relativ teuer im Verhältnis zu den notwendigen Behandlungen ist. Besser ist es, eine spezifische Operationsversicherung für das jeweilige Tier abzuschließen, da diese meistens kostengünstiger ist und für Fälle mit hohen Kosten greift.

Wie kann man bei Versicherungen sparen?

Trotz der Menge an Versicherungen, die man abschließen sollte bzw. abschließen will, gibt es Möglichkeiten zu sparen. Wenn Sie nicht alleine leben, sollten Sie zunächst die Möglichkeit einer Familien- oder Partnerversicherung in Erwägung ziehen. Diese sind häufig nicht nur sinnvoll und vermeiden viel Papierkram im Gegensatz zu Einzelversicherungen, sondern können auch verhältnismäßig kostengünstiger sein. Weiterhin ist es oft günstiger, den Versicherungsbeitrag jährlich zu zahlen, anstatt monatlich. Häufig ist es auch möglich einen Selbstbehalt zu vereinbaren und so den Versicherungsbeitrag zu senken. Allerdings sollten Sie hierbei immer gegenrechnen, ob sich die Versicherung dann überhaupt noch rentiert. Schließlich kann es gerade bei älteren Verträgen sinnvoll sein, auf einen neuen zu Wechseln oder die Versicherung ganz zu wechseln, um so auch noch Kosten zu sparen.

Abschlusstipp

Abschließend ist noch anzumerken, dass Sie sich den Vertrag, welchen Sie abschließen wollen, immer ganz genau anschauen sollten. Am Ende kommt es nämlich nicht darauf an, was „üblicherweise“ in der jeweiligen Versicherung mitversichert ist, sondern nur darauf, was in Ihrem ganz individuellen Versicherungsvertrag steht. Falls Sie trotz der Auflistungen in diesem Artikel noch verunsichert sein sollten, welche Versicherungen Sie bestenfalls abschließen, ist es empfehlenswert, sich an einen unabhängigen Versicherungsmakler zu wenden, welcher Sie nach Ihren ganz individuellen Bedürfnissen beraten kann.

Ein Beitrag von Jule Bramkamp.

So erreichen Sie unsere Kanzlei in Köln:

Kanzlei Dr. Riemer

Theodor-Heuss-Ring 23
50668 Köln
Tel. (0221) 933356-0
Fax (0221) 933356-19
info@dr-riemer.de
Jule Bramkamp

Jule Bramkamp

Studentische Mitarbeiterin